Windows 8: Windows Store hinter Proxy

Super! Mal eben schnell das Windows 8.1 Update aus’m Store installieren. Von wegen. Das funktioniert nämlich nicht wirklich, sofern man in einem Netzwerk sitzt, das einen Proxy fürs Internet vorschreibt.

Dann nämlich kann man in den InternetExplorer-Einstellungen eintragen was man will, man wird niemals einen Connect vom Windows-Store ins Netz bekommen.

Damit sich der Windows-Store über den Proxy ins Netz verbinden kann, muss man eine Kommandozeile mit administrativen Rechten öffnen und folgenden Netshell-Befehl absetzen:

netsh winhttp import proxy source=ie

Anschließend nach der Devise „Reboot tut goot“ die Karre neustarten und schwups können die Updates aus dem Store runtergeladen werden…

Hier noch ein hübsches Zitat von Microsoft selber: „This behavior is by design. Apps are not set to work through the proxy connection. These are implemented to ensure the security oft he operating system“ (Quelle: answer.microsoft.com)

Ähm ja. Genau. Wir schießen einen Bock und sagen anschließend einfach. It’s no bug, it’s a feature!

 

Edit: auf den vielfachen Hinweis eines Einzelnen: Habs korrigiert. Das Ding heißt natürlich nicht AppStore, sondern Windows Store…

About The Author

Jahrgang 1977, mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in der IT-Branche. Schwerpunktthemen sind Windows-Netzwerke, Virtualisierung, Active Directory, Exchange, SCCM Mein Hobby ist Gospelmusik - egal ob als Sänger, Dirigent oder Bassist

Related posts